Vorsicht! Kann Spuren von Prekarität enthalten

Am 22. und 29. Januar wird im Jenaer Amtsgericht ein Prozess stattfinden. Angeklagt sind 11 Personen, denen Sachbeschädigung vorgeworfen wird. Sie sollen am 30.04.2011 im Zuge eines Stadtrundganges weiße Fußspuren in Jena hinterlassen haben.

Beim Stadtrundgang wurden Orte der prekären Beschäftigung in Jena aufgesucht. In der „Leuchtturmstadt“ Ostdeutschlands sieht es für viele Lohnabhängige nicht rosig aus. So sind befristete Arbeitsverträge und unbezahlte Überstunden an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Alltag. Ein anderes Beispiel ist die Friseur Masson AG, in der Angestellte trotz einer 40 Stunden-Woche noch Arbeitslosengeld II beziehen müssen, um ihren Grundbedarf zu decken. Die Liste ließe sich um zahlreiche Betriebe erweitern. Der Oberbürgermeister der Stadt Jena, Dr. Schröter (SPD), kennt diese Probleme und erstattete dennoch Strafanzeige gegen die Beteiligten am alternativen Stadtrundgang.

Doch auch über die Stadtgrenzen Jenas hinaus leben Menschen in prekären Lebensverhältnissen. So waren im Jahre 2011 durchschnittlich 1,35 Mio. Erwerbstätige neben ihrem Lohn auf ALG II angewiesen. Von 2001 bis 2011 verdreifachte sich die Zahl der LeiharbeitnehmerInnen auf 882.000 Menschen.

Wer die Angeklagten unterstützen möchte, kann am 22. und 29.01.2013 zum Jenaer Amtsgericht, Sitzungssaal 8 kommen. Die Sitzung beginnt um 10 Uhr.

Darüber hinaus kann über die Rote Hilfe Ortsgruppe Jena der Gruppe mit Spenden geholfen werden. Die Spenden werden für die Bezahlung von Anwalts- und Prozesskosten verwendet.

Kontonummer: 4007 238 309

Bankleitzahl: 430 609 67 (GLS-Bank)

Betreff: Fußspuren

Presseerklärung der Soli-Gruppe „Industrielle Reservearmee“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s