Diskussionsveranstaltung am 30.4.13: Viel Rauch um Nichts – Was tun mit Cannabis?

In Kooperation unserem Schwesterverband ist folgende Veranstaltung entstanden. 

Am 30.04. startet unsere Veranstaltungsreihe zum Thema Repression mit einer Diskussion zum Thema “Entkriminalisierung von Drogen wie Cannabis”. Eingeladen sind unter anderen Frank Tempel (Drogenpolitischer Sprecher der Linksfraktion im Bundestag).

Cannabis

Die Bundesregierung unter Schwarz-Gelb verfolgt das Ziel einer drogenfreien Gesellschaft. Dieses soll durch umfassende Verbote erreicht werden. Dem stehen in Deutschland 12 Millionen Menschen entgegen, die Konsumerfahrung mit Cannabis haben – 3 Millionen von ihnen konsumieren Cannabis regelmäßig. 

Mit ihrer Kriminalisierung durch die Bundesregierung werden mehr Probleme geschaffen, als gelöst. Cannabis konsumierenden Menschen wird durch den Staat systematisch der Jugend- und Verbrauchersschutz verwehrt. Während die Inhaltsstoffe in Zigaretten und alkoholischen Getränken überprüft werden, kann dies in Cannabisprodukten nicht geschehen, obwohl von Streckmitteln wie Sand, Klebstoff, Haarspray, Glas oder Schimmel immer häufiger berichtet wird. Die organisierte Kriminalität macht durch das Verbot Millionengewinne auf dem Schwarzmarkt. Würde Cannabis dem Schwarzmarkt entzogen werden, fällt auch eine wichtige Einnahmequelle der organisierten Kriminalität weg. Von diesen Kartellen geht die Gefahr für die Gesellschaft aus, nicht von den Konsumentinnen und Konsumenten!

Wo: Carl-Zeiß-Straße 3

Hörsaal 5

Wann: 30.04.13 ab 18Uhr

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s