Wie gerecht ist das Recht?

Vorträge und Diskussion am Montag den 29. Juni von 19:00 Uhr bis 21:00 Uhr in der Carl-Zeiß-Straße 3, Hörsaal 9 (Friedrich-Schiller-Universität). Diese Veranstaltung finde Ihr auch bei >Facebook<

  • Prof. Dr. Andrea Marlen Esser (Jena)
  • LL.M.oec. Stefanie Pletz (Halle)

11640563_1604433916508888_1196241607_o

Gesetze sind gerecht, denn sie behandeln alle Menschen gleich. Das ist ein verbreitete Auffassung vieler Menschen vom Recht. Doch aktuell zeigt die Debatte um die Ehe für Alle, dass Gesetzte nicht unpolitisch sind. Gerade der Eindruck, dass das Recht über den Dingen schwebt, macht es besonders spannend einmal kritisch nachzuhaken. Denn Gesetzte werden von der Politik beschlossen, sind also selbst auch politisch und nicht unbedingt neutral.
Andrea Marlen Esser wird an den Politikwissenschaftler und Rechtswissenschaftler Wolfgang Abendroth anknüpfen und beleuchten, wie Gesetzte eigentlich geschaffen werden und welche Interessen sich dabei entgegenstehen. Außerdem wird Sie einen Einblick geben in das Verhältnis von Recht und Geschlechtergerechtigkeit.
Stefanie Pletz wird einen Aufschlag machen zu dem Verhältnis von kritischer Rechtstheorie auf der einen Seite und dem zeitgenössischen Neoliberalismus auf der anderen Seite. Dabei wird sie aufzeigen, wie sich bestimmte politische und ökonomische Ideologien auf das Recht auswirken. Daraufhin wird Sie der Frage nachgehen, inwiefern gesellschaftliche Ideologien überhaupt das Recht prägen sollen und müssen.

Veranstalter sind der SDS Jena und der Arbeitskreis kritische Wissenschaft des Studierendenrates an der Friedrich-Schiller-Universität Jena. 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s