1 Jahr Hochschulpolitik mit #r2g – SDS Jena lädt zur Diskussion

Wir laden herzlich ein zu einer kritischen Diskussion mit Christian Schaft über die Hochschulpolitik des Landes Thüringen. Die Veranstaltung findet statt am Donnerstag den 3.12.15 um 19 Uhr im Hörsaal 4 in der Carl-Zeiß-Straße 3. Die Veranstaltung findet ihr auch bei Facebook.

schaftiFRONT

Hochschulpolitik ist Ländersache. Hat sich die Hochschulpolitik in Thüringen durch den Regierungswechel überhaupt verändert und wenn ja wie? Wir werden insbesondere über drei Themenblöcke sprechen:

  • Hochschulfinanzierung: Wie steht es zukünftig um die Hochschulfinanzierung, wird der Insel ­Campus gebaut und wenn ja wie wird er aussehen, wie wird das Studierendenwerk finanziert, wie steht es um Transparenz und Mitbestimmung durch die Studierenden?
  • Hochschulreform: Was wird die Reform des Thüringer Hochschulgesetztes bringen, welchen Gestaltungspielraum hat das Land und was wir durch die Europaweite Bolognarefrom
    vorbestimmt.
  • Hochschulzugang: Was sind Hindernisse auf dem Weg zum Hochschulstudium, wie können Masterplätze für alle geschaffen werden, was erleichtert den Hochschulzugang für Geflüchtete?

Christian Schaft beendete sein Masterstudium der Kommunikationswissenschaften an der Uni Erfurt vor einem Jahr und arbeitet seit dem als Abgeordneter im Thüringer Landtag. Wir werden ihm Fragen zu den genannten Themenblöcken stellen. Eure Fragen und Meinungen sind uns willkommen und sollen die Diskussion zu jedem Zeitpunkt der Veranstaltung bereichern.

Donnerstag den 3.12.15 um 19 Uhr im Hörsaal 4 in der Carl-Zeiß-Straße 3

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s